Open art 11.-13. Sept. 2020 – MOTOR RACING in der Galerie Stephen Hoffman

Open art – Das Kunstwochenende in München – 11.-13. September 2020

Werner Eisele „Motor Racing“ – Photography

Werner Eisele, Formel 1 - Nürburgring 1966 – Jochen Rindt im Cooper Maserati

Werner Eisele, Formel 1 – Nürburgring 1966 – Jochen Rindt im Cooper Maserati

Ausstellungsdauer: 11. September – 02. Oktober 2020

OPENING: Freitag, 11. September 18:00 – 21:00 Uhr

OPEN art 2020 -11./12./13. September
Freitag, 11. September 14:00 – 21:00 Uhr
Samstag, 12. September 11:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 13. September 11:00 – 18:00 Uhr

LOCATION: Galerie Stephen Hoffman, Prannerstrasse. 5,(Rückseite Hotel Bayerischer Hof) – 80333 München

Ausstellungsdauer: 11. September – 02. Oktober 2020

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 11:00-18:00 Uhr, Samstag 11:00 -14:00 Uhr und nach Vereinbarung

Sehr geehrte Damen und Herrn,

Werner Eisele dokumentiert mit seiner MOTOR RACING PHOTOGRAPHY seit über vier Jahrzehnten die Formel 1 und die legendären Sportwagenrennen wie die 24h von Le Mans – eben jene Rennen, in denen ein Rennfahrer quasi über Nacht zum Superstar wird.

Pfeilschnelle Boliden, historische Rennstrecken und große Champions zeigen die goldenen Stunden des Motorsports. Mit der Kamera hält der gelernte Photograph Eisele sensationelle Momente an und auf der Rennstrecke fest.

Werner Eisele ist seit seiner Jugend begeisterter Motor Sport Fan. Sein erstes Meeting mit den Helden der Rennstrecke hatte er als 15-Jähriger, als er drei Tage am Nürburgring verbrachte, um die Motor-Stars live zu erleben. Als Rennfahrer fuhr Werner Eisele mit einem BMW 700 Coupé bei diversen Sportwagen-Rennen mit.

Werner Eisele-Galerie-Stephen-Hoffman-Muenchen

Werner Eisele-Galerie-Stephen-Hoffman-Muenchen

Der Weg vom Rennfahrer zum Rennfotografen wurde seiner zweiten großen Leidenschaft gerecht. Der gelernte Photograph Eisele baute ein eigenes Studio für Werbefotografie auf. Aber auch dort blieben seine Lieblingssujets die Automobile, der Motor-Sport und die Helden der Rennstrecke. Mit seinen Photographien schrieb Werner Eisele photographische Rennsport-Geschichte.

Werner Eisele kannte viele Fahrer, Mechaniker, Konstrukteure und Rennleiter persönlich und schloss am Rande der Rennstrecken viele Freundschaften: so zum Beispiel mit Jacky Ickx, Jim Clark und Emerson Fittipaldi über Niki Lauda, Ayrton Senna und Michael Schumacher bis hin zu Ferry Porsche und Ferdinand Piëch.

(Pressetext zum Abdruck freigegeben)

Photo-Credits: TITEL © Werner Eisele, Courtesy: Galerie Stephen Hoffman, München

Werner Eisele-1000 km Rennen von Spa Francorchamps 1970-GSHoffman

Werner Eisele , 1000 km Rennen von Spa Francorchamps 1970-GSHoffman

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Helga Wäß

Kunsthistorikerin

Presseanfragen gerne auch direkt an: presseservice@collectart.de

Loving Memory – Klaus Tiedge (1965 in Bonn – 1. Juli 2019 in Kapstadt)

In Loving Memory – Klaus Tiedge

(1965 in Bonn – 1. Juli 2019 in Kapstadt)

In Erinnerung an den Photograhen Klaus Tiedge zeigen wir an dieser Stelle  Original Photographien von Klaus Tiedge.

Mit diesen  einmaligen Sammler-Editionen, hat der  Afrika-Photograph dem Kontinent und damit auch sich selbst ein bleibendes Denkmal gesetzt.

 

Die Galerie Stephen Hoffman zeigte „Pride of Africa“ im Sommer 2019

im Gedenken an den Photographen Klaus Tiedge ,

der diese Ausstellung mit Stephen Hoffman persönlich zusammengestellt hatte, sie leider jedoch nicht mehr erleben konnte.

Buch: Klaus Tiedge, Pride of africa

Buch in der Ausstellung: Klaus Tiedge, Pride of africa

 

Klaus Tiedge, Pride of Africa, Galerie Stephen Hoffman, München

Klaus Tiedge, Pride of Africa, Galerie Stephen Hoffman, München

13 Klaus Tiedge - Galerie Stephen Hoffman

13 Klaus Tiedge – Galerie Stephen Hoffman

 

5 Klaus Tiedge - Galerie Stephen Hoffman

5 Klaus Tiedge – Galerie Stephen Hoffman

Leihgabe „Diamond Dog“ von Terry O’Neill im Bayerischen Nationalmuseum

Leihgabe der GALERIE STEPHEN HOFFMAN – FINE ART PHOTOGRAPHY – Originals & Vintages –
bis September 2020 im Bayerischen Nationalmuseum: David Bowie  „Diamond Dog“-Photographie  von Terry O’Neill (1938-2019)

Sonderausstellung „Treue Freunde. Hunde und Menschen“ noch bis zum bis 13. September 2020 im Bayerischen Nationalmuseum in München

Prinzregentenstraße 3 / 80538 München

 

Die Galerie Stephen Hoffman hat die limitierte und signierte Sammler-Photographie „Diamond Dog“ (limitierte, signierte Originalphotographie) von Terry O’Neill für die Ausstellung „Treue Freunde“, die seit November 2019 läuft und bis zum 13. September 2020 verlängert wurde, an das Bayerische Nationalmuseum ausgeliehen.

Terry O'Neill, Diamond Dogs, 1974 - Terry O'Neill: "Der Blitz erschreckte den Hund, so dass er danach schnappen wollte - eine Session für das Diamond Dogs-Album, Galerie Stephen Hoffman, Munich

Terry O’Neill, David Bowie -Diamond Dogs-Photosession, 1974 – , Galerie Stephen Hoffman, Munich

Terry O’Neill erzählte in seiner Ausstellung „David Bowie. Special Show with photographs by TERRY O’NEILL“ (Jan. bis März 2016) in der Galerie Stephen Hoffman, wie es zu dieser Photographie kam.

David Bowie war zum Studio-Termin für mehrere Aufnahmen zu seinem Album „Diamond Dogs“ im Atelier des Photographen Terry O’Neill. Für diese Aufnahme hatte sich Bowie im Sombrero-Outfit locker hingesetzt, ein Buch lag am Boden und der Hund neben ihm saß ruhig da. Dann, als das Blitzlicht an der Decke losging, versuchte dieser riesige Hund das Licht plötzlich zu schnappen, bellte und rastete vollständig aus. Er sprang immer wieder hoch. – Eine Bildserie, aus der dieses Motiv (s.o.) dann ausgewählt wurde, ist im „Rock ’n Roll-Album“ und im „The A-Z of Fame“ von Terry O’Neill veröffentlicht. – Bowie blieb dabei ruhig und lässig sitzen. Er fixierte scheinbar tiefen-entspannt und entschlossen die Kamera. Ein „super Moment“, der nicht gestellt werden konnte und während der Photo-Session mit David Bowie zur Entstehung verschiedener großartiger Motive des Diamond Dogs-Albums beitrug.

Weitere Motive aus der Bowie-Ausstellung in der Galerie Stephen Hoffman unter diesem Link auf der Galerie Homepage.

Die Ausstellung im Bayerischen Nationalmuseum macht deutlich, dass die Kunst- und Kulturgeschichte in sehr unterschiedlichen Aspekten die Beziehung zwischen dem Menschen und seinem Lieblingstier immer wieder thematisierte. Seit Jahrhunderten werden im Kunstgewerbe, in der Malerei und auch in der Kunst-Photographien der Mensch und sein Tier oder nur das Tier des Menschen immer wieder thematisiert. Ein Motiv das zeitlos beliebt zu seien scheint.

Im Katalog zur Ausstellung wird diese Photographie ganzseitig abgebildet: „Treue Freunde. Hunde und Menschen“, hrsg. von Frank Matthias Kammel, München 2019, 320 Seiten, mit 262 Abb., erhältlich im Museum zum Preis von € 25,-, im Buchhandel € 29,95

 

Sonderausstellung „Treue Freunde. Hunde und Menschen“ bis zum 13. September 2020

Bayerisches Nationalmuseum • Prinzregentenstraße 3 • 80538 München

Für die Ausstellung und das gesamte Haus gelten – abgesehen von den üblichen Hygienevorschriften – Beschränkungen in Bezug auf die maximalen Besucherzahlen.

Werner Eisele „Motor Racing“ – ab 11. September 2020 bei Stephen Hoffman in München

 

PRESSEMITTEILUNG vom 21. Juli 2020

11.-13. September 2020 – Open art – Das Kunstwochenende in München
Die Galerie Stephen Hoffman beginnt die Kunstsaison 2020 mit der Ausstellung
Werner Eisele „Motor Racing
Galerie Stephen Hoffman - Fine Art Photography, Munich

Galerie Stephen Hoffman – Fine Art Photography, Munich

OPEN art 2020
11./12./13. September
Freitag, 11. September 14:00 – 21:00 Uhr
Samstag, 13. September 11:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 13. September 11:00 – 18:00 Uhr

1000 km Rennen von Spa Francorchamps 1970-GSHoffman

1000 km Rennen von Spa Francorchamps 1970-GSHoffman

 

PRESSETEXT

Werner Eisele „Motor Racing“
Ausstellungsdauer: 11.09.2020 – 02.10.2020 – Ort: Galerie Stephen Hoffman – Prannerstrasse 5 (Rückseite Hotel Bayerischer Hof) – 80336 München

Bereits als Kind entwickelte Werner Eisele eine Leidenschaft für den Motorsport. Als junger Mann machte er die ersten Aufnahmen von Renn- und Sportwagen. Seit fast 60 Jahren ist Werner Eisele mit seiner Kamera bei großen Rennsport Ereignissen dabei.

Als Ayrton Senna 1960 in Sao Paolo geboren wird, fotografiert Werner Eisele beim Stuttgarter Solitude Rennen seinen ersten Formel 1 Boliden. Seitdem ließ er kaum ein entscheidendes Rennen aus und erarbeitet sich so ein gewaltiges Archiv, welches die Geschichte des Rennwagens ausführlich dokumentiert.

Der künstlerische Anspruch und sein Gespür für den Moment machen seine Aufnahmen interessant für Modemagazine wie Vogue oder Madame.
Seine Arbeiten sind in vielen Medien, Zeitschriften und Büchern veröffentlicht. Dazu zählen seine prachtvollen Bildbände “Formel 1 Legenden“, “Cars and Girls“ und “Motor Racing Photography“.

Werner Eisele dokumentiert mit seiner MOTOR RACING PHOTOGRAPHY seit vier Jahrzehnten die Formel 1 und die legendären Sportwagenrennen wie die 24h von Le Mans – eben jene Rennen, in denen ein Rennfahrer quasi über Nacht zum Superstar wird. Pfeilschnelle Boliden, historische Rennstrecken und große Champions zeigen die goldenen Stunden des Motorsports. Mit der Kamera hält der gelernte Photograph Eisele sensationelle Momente an und auf der Rennstrecke fest.

Werner Eisele ist seit seiner Jugend begeisterter Motor Sport Fan. Sein erstes Meeting mit den Helden der Rennstrecke hatte er als 15-Jähriger, als er drei Tage am Nürburgring verbrachte, um die Motor-Stars live zu erleben. Als Rennfahrer fuhr Werner Eisele mit einem BMW 700 Coupé bei diversen Sportwagen-Rennen mit. Der Weg vom Rennfahrer zum Rennfotografen wurde seiner zweiten großen Leidenschaft gerecht. Der gelernte Photograph Eisele baute ein eigenes Studio für Werbefotografie auf. Aber auch dort blieben seine Lieblingssujets die Automobile, der Motor-Sport und die Helden der Rennstrecke.

Mit seinen Photographien schrieb Werner Eisele photographische Rennsport-Geschichte. Werner Eisele kannte viele Fahrer, Mechaniker, Konstrukteure und Rennleiter persönlich und schloss am Rande der Rennstrecken viele Freundschaften: so zum Beispiel mit Jacky Ickx, Jim Clark und Emerson Fittipaldi über Niki Lauda, Ayrton Senna und Michael Schumacher bis hin zu Ferry Porsche und Ferdinand Piëch.

Die Galerie Stephen Hoffman bietet mit der PHOTOGRAPHY-AUSSTELLUNG „Werner Eisele – Motor Racing“ eine Galeriepräsentation aus 40 Jahren Motor Racing Photography.

(Pressetext zum Abdruck freigegeben / HW)

Presse-Anfragen bitte an

Dr. Helga Wäß – +49 (0)176-21248881

Stephen Hoffman – +49 (0)89 25540844 oder +49 (0)179 2952711

Werner EIsele am 12. Oktober 2017 in der Galerie Stephen Hoffman , Foto: Helga Waess

Werner EIsele am 12. Oktober 2017 in der Galerie Stephen Hoffman , Foto: Helga Waess

GALERIE STEPHEN HOFFMAN – FINE ART PHOTOGRAPHY
Originals & Vintages
Meister der klassischen Photographie des 19. und 20. Jahrhunderts
Internationale Modern and Contemporary Photography

Anschrift: Galerie Stephen Hoffman, Prannerstrasse 5 (Rückseite Hotel Bayerischer Hof), D-80333 München

Öffnungszeiten im Juli und August: Di.-Fr. 11:00-16:00 Uhr, Sa. 11:00-14:00 Uhr – und nach Vereinbarung

Sommerpause vom 25. August – 10. September 2020

Galeriewochenende in München „OPEN art 2020“: Freitag, 11. September 14:00 – 21:00 Uhr, Samstag, 12. September 11:00 – 18:00 Uhr, Sonntag, 13. September 11:00 – 18:00 Uhr

Öffnungszeiten ab September:  Di.-Fr. 11:00-18:00 Uhr, Sa. 11:00-14:00 Uhr – und nach Vereinbarung
online 24/7 geöffnet – Photographie von Werner Eisele unter diesem Link auf der Homepage der Galerie Stephen Hoffman: www.galerie-hoffman.com

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar:
+49 (0)89 25540844
+49 (0)179 2952711

 

In Loving Memory Terry O’Neill  (30. Juli 1938 – 16. November 2019)

Beiträge in den Medien

 

INTERVIEW: Der Redakteur Peter Wolf  veröffentlicht im Magazin „Exposé München“ sein Interview mit dem Galeristen Stephen Hoffman über Terry O’Neill – Online finden Sie den Artikel „Terry O’Neill – Interview mit Galerist Stephen Hoffman  / Link zum Artikel im Magazin EXPOSÉ MÜNCHEN / online „expose-magazin.de“

Terry ONeill und Galerist Stephen Hoffman 2013, Pressefoto: Helga Waess

Terry ONeill und Stephen Hoffman 2013, am 18. Okt. 2013 Galerie Stephen Hoffman, München

Deutschlandfunk Kultur
FAZIT | Beitrag vom 17.11.2019
TEXT: Zum Tod des Fotografen Terry O’Neill. Der Gentleman, dem die Stars vertrauten – Stephen Hoffman im Gespräch mit Marietta Schwarz vom Deutschlandfunk Kultur: „Terry O’Neill fotografierte die Beatles, Audrey Hepburn und die Queen. Der Chronist der „Swinging Sixties“ ist mit 81 Jahren gestorben. Sein Münchner Galerist sagt, O’Neill sei trotz des Umgangs mit den Stars immer auf dem Boden geblieben. …“

Radio-Interview zum Beitrag Zum Tod des Fotografen Terry O’Neill Der Gentleman, dem die Stars vertrauten vom 17. November 2019, 23:09 Uhr
„Er war mein Idol“ Galerist Stephen Hoffman über den Fotografen Terry O’Neill. Autor: Hoffmann, Stephen – Hören bis 19. Januar 2038 – 04:14 Uhr – Sendung Fazit: Text zum Beitrag Zum Tod des Fotografen Terry O’Neill Der Gentleman, dem die Stars vertrauten

Eckhart Schmidt interviewt Terry ONeill am 18Okt13 GalerieStephen Hoffman, Muenchen, Foto: Helga Waess

Eckhart Schmidt interviewt Terry ONeill am 18. Okt. 2013 Galerie Stephen Hoffman, München

 

Eckhart Schmidt mit Terry ONeill und Stephen Hoffman 2013, Foto: Helga Waess

Eckhart Schmidt mit Terry ONeill und Stephen Hoffman, am 18. Okt. 2013 Galerie Stephen Hoffman, München

Pressefotos: Helga Waess

Magazin „Exposé München“ – Peter Wolf im Interview mit dem Galeristen Stephen Hoffman über Terry O’Neill und dessen Photographien 

Die Galerie Stephen Hoffman in den Medien

 Redakteur Peter Wolf  im Magazin „Exposé München“ – Ausgabe 1. Quartal / 2020:

Terry O’Neill – Interview mit Galerist Stephen Hoffman

Faye Dunaway, 1977 by Terry O'Neill, im Interview mit Stephen Hoffman, Expose Muenchen, S 46-47

Faye Dunaway, 1977 by Terry O’Neill, im Interview mit Stephen Hoffman, MAGAZIN „Expose München“, S 46-47

 

Link zum Artikel im Magazin EXPOSÉ MÜNCHEN / online „expose-magazin.de“

 

Magazin: Expose Muenchen führte ein Interview mit Galerist Stephen Hoffman, 2020

Magazin: Exposé München führte ein Interview mit Galerist Stephen Hoffman, 2020, Seite 46 -53.

 

  • Das Printmagazin ist im Buchhandel und gut sortiertem Zeitschriftenhandel erhältlich (4 192901 006802 / 1. Quartal 2020).
Interview mit Stephen Hoffman, MAGAZIN "Expose München", S 46-47

Interview mit Stephen Hoffman, MAGAZIN „Exposé München„, S 48-49

 

  • MAGAZIN „Exposé München“,  Peter Wolf: Terry O’Neill. Ein Interview mit Galerist Stephen Hoffman, Seite 46 -53.

Accrochage mit Original Photographien aus dem Programm der Galerie

 Februar – 15. März 2020

Accrochage mit Original Photographien aus dem Galerie Programm

Original Photographien der Galerie Stephen Hoffman – Fine Art Photography

Elliott Erwitt, Werner Eisele, Alfred Eisenstaedt, John Dominis, Douglas Kirkland Terry O’NeillKlaus TiedgeSalgado Sebastião, Cecil William Stoughton und weitere Photographen der Galerie Stephen Hoffman

 

 

Interview mit Stephen Hoffman zum Tod von Terry O’Neill im Deutschlandfunk Kultur – Hier der Link!

In Loving Memory Terry O’Neill

(geboren am 30. Juli 1938 – verstorben am 16. November 2019)

Link zum TEXT vom Deutschlandfunk Kultur:

Deutschlandfunk Kultur
FAZIT | Beitrag vom 17.11.2019
 Zum Tod des Fotografen Terry O’Neill. Der Gentleman, dem die Stars vertrauten
Stephen Hoffman im Gespräch mit Marietta Schwarz vom Deutschlandfunk Kultur: „Terry O’Neill fotografierte die Beatles, Audrey Hepburn und die Queen. Der Chronist der „Swinging Sixties“ ist mit 81 Jahren gestorben. Sein Münchner Galerist sagt, O’Neill sei trotz des Umgangs mit den Stars immer auf dem Boden geblieben. …“

Link zum Radiobeitrag:

Radio-Interview zum Beitrag Zum Tod des Fotografen Terry O’Neill Der Gentleman, dem die Stars vertrauten vom 17. November 2019, 23:09 Uhr
„Er war mein Idol“ Galerist Stephen Hoffman über den Fotografen Terry O’Neill
Autor/in Hoffmann, Stephen – Hören bis 19. Januar 2038 – 04:14 Uhr
Sendung Fazit: Text zum Beitrag Zum Tod des Fotografen Terry O’Neill Der Gentleman, dem die Stars vertrauten

Terry ONeill und Galerist Stephen Hoffman 2013, Foto: Helga Waess

Terry ONeill und Galerist Stephen Hoffman 2013, Foto: Helga Waess

Buch von Terry ONeill' "Rock 'n ' Roll Album"

Terry ONeill’s Rock ’n ‚ Roll Album

In Memory

In memory of the great photo artist

Peter Lindbergh

(* November 1944, Lissa – 03. September 2019)

Peter Lindbergh - Galerie Stephen Hoffman

Peter Lindbergh – Galerie Stephen Hoffman

———————————————————————————————

 

 In Loving Memory KLAUS TIEDGE

(geb. 1965 in Bonn – 01. Juli 2019 in Kapstadt)

Klaus Tiedge

Klaus Tiedge (geb. 1965 in Bonn – 1. Juli 2019 in Kapstadt)

Die Arbeiten von Klaus Tiedge (verstorben am 01.07.2019 in Kapstadt) sind weiterhin in der Galerie Stephen Hoffman als Original Photographien in limitierter Auflage erhältlich und werden in Zukunft mit einem Prägestempel versehen sowie durch die Signatur von Sandra Tiedge autorisiert sein.

 


Faye Dunaway, 1977 by Terry O'Neill, im Interview mit Stephen Hoffman, Expose Muenchen, S 46-47

Faye Dunaway, 1977 by Terry O’Neill, im Interview mit Stephen Hoffman, Expose Muenchen, S 46-47

Link zum TEXT vom Deutschlandfunk Kultur:

Deutschlandfunk Kultur
FAZIT | Beitrag vom 17.11.2019
 Zum Tod des Fotografen Terry O’Neill. Der Gentleman, dem die Stars vertrauten
Stephen Hoffman im Gespräch mit Marietta Schwarz vom Deutschlandfunk Kultur: „Terry O’Neill fotografierte die Beatles, Audrey Hepburn und die Queen. Der Chronist der „Swinging Sixties“ ist mit 81 Jahren gestorben. Sein Münchner Galerist sagt, O’Neill sei trotz des Umgangs mit den Stars immer auf dem Boden geblieben. …“

Link zum Radiobeitrag:

Radio-Interview zum Beitrag Zum Tod des Fotografen Terry O’Neill Der Gentleman, dem die Stars vertrauten vom 17. November 2019, 23:09 Uhr

HIGHLIGHTS Internationale Kunstmesse München – 16. bis 20. Oktober 2019

PRESSEINFORMATION

Vom 16. bis 20. Oktober 2019 findet im Kaisersaal der Residenz (Residenzstrasse 1, 80333 München) die „HIGHLIGHTS Internationale Kunstmesse München“ – 10 Jahre HIGHLIGHTS – statt.

Die „Galerie Stephen Hoffman – Fine Art Photographie“ aus München stellt bei der 10-jährigen Jubiläumsmesse am Stand A 9 aus.

Der Messestand der GALERIE STEPHEN HOFFMAN auf der HIGHLIGHTS 2019

wird unter anderem mit Werken der Photographie von John Dominis (1921 – 2013), Sebastião Salgado, Terry O’Neill, Helmut Newton (1920 Berlin – 2004 West Hollywood, California), Alfred Eisenstaedt (1898-1995), Philippe Halsman (1906 Riga– 1979 New York), Andreas Feininger (1906-1999), Peter Lindbergh (* November 1944, Lissa – 03. September 2019) und Klaus Tiedge (geb. 1965 in Bonn – 01. Juli 2019 in Kapstadt) bespielt.

Anbei finden Sie die bekannte Photographie „Ice Skating Waiter“ aus dem Jahr 1932 (Eislaufkellner des Grand Hotels in St. Moritz, Schweiz, Gelantine Silber Print) von Alfred Eisenstaedt (1898-1995). Im Jahr 1932 kaufte Alfred Eisenstaedt seine erste Leica – 35-mm-Kamera, sie sollte den Photojournalismus revolutionieren.

Alfred Eisenstaedt (1898-1995) René Breguet, Ice Skating Waiter, St. Moritz, Galerie Stephen Hoffman

Alfred Eisenstaedt (1898-1995) René Breguet, Ice Skating Waiter, St. Moritz, Galerie Stephen Hoffman

Credits: Alfred Eisenstaedt, Ice Skating Waiter, 1932, ©Eisenstaedt Estate, Courtesy Galerie Stephen Hoffman, München

Gerne senden wir Ihnen Aufnahmen in der gewünschten Auflösung zu!

Wir freuen uns, auf ihren Messe-Besuch.