KLAUS TIEDGE (geb. 1965 in Bonn – 01. Juli 2019 in Kapstadt)

Klaus Tiedge 

(geboren 1965 in Deutschland – verstorben am 01. Juli 2019 in Kapstadt)

Die Ausstellung „Pride of Africa“ wurde von Klaus Tiedge und Stephen Hoffman gemeinsam zusammengestellt und zeigt einmalige Exponate, mit denen der große Africa-Photograph dem Kontinent und damit auch sich selbst ein bleibendes Denkmal setzte.

Die Arbeiten von Klaus Tiedge (verstorben am 01.07.2019 in Kapstadt) sind weiterhin als Original Photographien in limitierter Auflage erhältlich und werden in Zukunft mit einem Prägestempel versehen sowie durch die Signatur von Sandra Tiedge autorisiert sein.

Klaus Tiedge  begann vor über 20 Jahren mit der Werbe-Photographie. Sein photographisches Entdecker-Gen führte ihn nach Indien, auf die Philippinen, nach Thailand, Vietnam, Japan, Mexiko, Australien, in die USA, nach Brasilien, Ecuador und schließlich auch nach Südafrika.

Text wird unten fortgesetzt / bitte scrollen

Ausstellung verlängert bis 17. August 2019 – In Loving Memory – Klaus Tietge

07. Juni – 13. Juli 2019  „Pride of Africa – Photographien“ von Klaus Tiedge  (Link zur Pressemeldung)

© Klaus Tiedge/ Sandra Tiedge

 

Seit 2001 lebte Klaus Tiedge in Südafrika, Kapstadt. Anfangs war Tiedge hier vor allem als Modephotograph gefragt, bis er sich im Jahr 2008 von der kommerziellen Arbeit abwandte, um sich ganz der Kunstphotographie zu widmen. Die Vielfalt und Schönheit Afrikas erlebt der Betrachter seit dem durch die Augen des Photokünstlers, der die verschiedenen Länder Süd- und Südostafrikas bereiste.

Klaus Tiedge selbst formulierte seine künstlerische Inspiration in einem Statement: „Die Linse wird zu meinen Augen, und ich verschlinge meine Erfahrungen buchstäblich und dokumentiere sie für immer. … Meine Neugier für Afrika hat nicht nachgelassen, da ich mehr als je unterwegs bin. Egal, ob sie ihre Menschen, Tiere oder Landschaften porträtiert, ich finde Afrika für meine Seele gut. Es ist reich, echt und befriedigend.“

In seinen stilisierten Tier-Photographien hielt Klaus Tiedge den Blick auf das Tier in seiner natürlichen Umgebung fest. Seine Photoergebnisse waren für ihn jedesmal auch dokumentierte Erfahrungen. Jedes Individuum wird zum Star und erscheint uns gerade so, als würde es dem Photographen in der Wildnis Modell sitzen. Landschaft und Tier werden in diesen Aufnahmen Tiedges eins, was durch das besondere Licht Afrikas, die durch den Photographen gewählte Komposition und vor allem durch Tiedges technische Perfektion hinter der Kamera und in der Dunkelkammer zu brillanten und begehrten Sammlerphotographien führt.