Ikonen der Photokunst

„Ikonen der Photokunst

Photographen aus dem Portfolio der Galerie Stephen Hoffman

in der Galerie Stephen Hoffman (Rückseite Hotel  Bayerischer Hof) im Zentrum Münchens 
Öffnungszeiten: Mittwoch – Freitag 11-18 Uhr / Samstags 11-14 Uhr und nach Vereinbarung
Kate Moss by Arthur Elgort, Galerie Stephen Hoffman, Prannerstrasse 5, München, Schaufenster, Foto: Helga Waess

Kate Moss by Arthur Elgort, Galerie Stephen Hoffman, Prannerstrasse 5, München, Schaufenster, Foto: Helga Waess

Ausstellung "QUEEN uncovered" limitierte und signierte Fotografien von Peter Hince in der Galerie Stephen Hoffman - Fine Art Photography - München, Foto: Helga Waess

Ausstellung „QUEEN uncovered“ limitierte und signierte Fotografien von Peter Hince in der Galerie Stephen Hoffman – Fine Art Photography – München, Foto: Helga Waess

FRANCE. Provence. 1955 ©Erwitt/Magnum Photos Galerie Stephen Hoffman, München

Elliott Erwitt, FRANCE. Provence. 1955
©Erwitt/Magnum Photos
Galerie Stephen Hoffman, München

Terry O'Neill, Faye Dunaway, nach der Oskarverleihung am Pool des Beverley Hills Hotels (1977), Galerie Stephen Hoffman, Muenchen

Terry O’Neill, Faye Dunaway, nach der Oskarverleihung am Pool des Beverley Hills Hotels (1977), Galerie Stephen Hoffman, Muenchen

Seit über 30 Jahren widmet sich der Münchner Galerist Stephen Hoffman intensiv der Photographie-Kunst. Die Münchner Galerie Stephen Hoffman für Fine Art Photography wurde 2002 eröffnet. Im Galerie-Programm und in Einzelausstellungen zeigt der Galerist die Meister der klassischen Photographie des 19. und 20. Jahrhunderts sowie die internationale Modern und Contemporary Photography.

Die Galerie Stephen Hoffman arbeitet mit den Photographen oder mit deren Nachlässen direkt zusammen. Sammler wissen die dadurch garantierte Qualität der Abzüge zu schätzen. Faire Preise und gute Provenienz kennzeichnen die Sammler-Photographien aus der Galerie Stephen Hoffman.

Messestand der Galerie Stephen Hoffman auf der "Highlights 2023" - Internationale Kunstmesse München, Foto: Helga Waess

Messestand der Galerie Stephen Hoffman auf der „Highlights 2023“ – Internationale Kunstmesse München, Foto: Helga Waess

14. Highlights – Internationale Kunstmesse München 2023

 

Galerie Stephen Hoffman – Fine Art Photography

Mittwoch, 18. bis Sonntag, 22. Oktober 2023

14. Highlights – Internationale Kunstmesse in der Residenz München 

HIGHLIGHTS – International Art Fair Munich

ORT: Residenz München, Residenzstrasse 1, 80333 München

ÖFFNUNGSZEITEN

Mittwoch, 18. Oktober 2023: 11.00 – 20.00 Uhr

Donnerstag, 19. Oktober 2023: langer Abend 11.00 – 21.00 Uhr

Freitag, 20. Oktober 2023: 11.00 – 20.00 Uhr

Samstag, 21. Oktober 2023: 11.00 – 20.00 Uhr

Sonntag, 22. Oktober 2023: 11.00 – 19.00 Uhr

Stephen Hoffman präsentiert „Ikonen der Photography“

Seit 1989 widmet sich Stephen Hoffman intensiv der Photographie-Kunst. Seine Münchner Galerie für Fine Art Photography besteht seit über 20 Jahren und ist auf klassische Arbeiten des 20. Jahrhunderts spezialisiert.

Die Galerie Stephen Hoffman präsentiert in der Münchner Residenz „Ikonen der Photokunst“ von 

Peter Beard, Michael Brennan, Lucien Clerque, Elliott Erwitt, Markus Klinko, Peter Hince, Terry O’Neill, Sebastiao Salgado, Eva Sereny, Lawrence Schiller, David Yarrow u.a.

Hier ein Beispiel vom Messestand der Galerie Stephen Hoffman im Kaiserhof der Münchner Residenz
Michael Brennan, Muhammad Ali – 1977
Michael Brennan, Muhammad Ali - 1977, Galerie Stephen Hoffman 1977 nahm Michel Brennan dieses Foto von Muhammad Ali als „iconic“ auf. Die Photographie „1977“ wird in der musealen Dauerausstellung der National Portrait Gallery, Smithsonian Institute (USA) ausgestellt.

Michael Brennan, Muhammad Ali – 1977, Galerie Stephen Hoffman
1977 nahm Michel Brennan dieses Foto von Muhammad Ali als „iconic“ auf. Die Photographie „1977“ wird in der musealen Dauerausstellung der National Portrait Gallery, Smithsonian Institute (USA) ausgestellt.

1977 nahm Michael Brennan dieses Foto von Muhammad Ali als „iconic“ auf

Eine Aufnahme des „Jahrhundertsportlers“, zu dem das Internationale Olympische Komitee Muhammad Ali im Jahr 1999 wählte. Der amerikanisch-englische Photograph Michael Brennan (Jahrgang 1947) photographierte Muhammad Ali ganz nah. Der eine war die Ikone des Box-Sports, der andere hat mit seinen Ali-Bildern die Sportfotografie geprägt wie kein anderer.

1973 ging Michael Brennan nach Amerika. Das „Sport Illustrated magazine“ erkannte seine Qualitäten als Sportreporter. So traf er bei einem Auftrag den Box-Weltmeister Muhammad Ali und war unter anderem bei dem legendären Kampf gegen Earnie Shavers im Madison Square Garden dabei. Hier gelang ihm das „iconic“-Photo, welches ihn noch berühmter machen sollte: „1977“. Es erzielte von Anfang an viel Aufmerksamkeit. Ein Portrait von Muhammad Ali, das einmal gesehen unvergesslich bleibt. Heute hängt eines der weltweit limitierten Aufnahmen in der National Portrait Gallery, Smithsonian Institute. – Die Photographie „1977“ wird in der musealen Dauerausstellung der National Portrait Gallery, Smithsonian Institute (USA) ausgestellt. –

Das in der Galerie Stephen Hoffman in München ausgestellte Fotografie „1977“  wird dem größten Boxer aller Zeiten gerecht.  Die Aufnahme ist limitiert und von Michael Brennan (Jahrgang 1947) und Muhammad Ali (1942-2016) signiert (Zertifikat).

Mit 36 Jahren war es der Kampf gegen Leon Spinks, der Muhammad Ali im Jahr 1978 erneut den Weltmeisterring einbrachte. Dieser Titelgewinn war auch sein letzter Kampf. Ali erklärte kurze Zeit später seinen Rücktritt vom geliebten Boxsport.

 

 

David YarrowTiger in Rajasthan, 2019
David Yarrow, Rajasthan, 2019, copyright: David Yarrow, Galerie Stephen Hoffman, München

David Yarrow, Rajasthan, 2019, copyright: David Yarrow, Galerie Stephen Hoffman, München

Seit mehr als zwei Jahrzehnten bringt sich der britische Fotograf David Yarrow   selbst in Gefahr, um herausragende und eindrucksvolle Photographien der am meisten verehrten und dennoch gefährdeten Tierarten der Welt einzufangen. In vielen Fällen konstruiert Yarrow seine „Wildlife-Bilder“ jedoch auch mit gezähmten Großkatzen, um eine bestimmte Vision von ihnen künstlerisch umzusetzen.

David Yarrow reist zwischen den Kontinenten, um seinem Motiv persönlich nah zu sein. Als Photograph will das vermeintlich Vertraute neu sehen und dem Betrachter noch näher bringen –  darunter wilde Tiere in ihrer natürlichen Umgebung. Yarrow bringt sich dabei selbst häufig in Gefahr, wie bei dieser Tigeraufnahme, die direkt vor der Höhle dieses Tieres am frühen Morgen entstand – der Fotograf verharrte in einem Käfig vor der Höhle, von der er gehört hatte, dass darin ein Tiger lebt. Im Morgenlicht blinzelte der Tiger, als er aus der dunklen Höhle kam, nicht nur in die Sonne, sondern auch in Yarrows Kamera.

David Yarrows ikonische Photographien zielen auf die emotionale Betrachter-Ebene und bleiben im Gedächtnis. Seine Photographien haben eine völlig eigene Bildsprache. David Yarrow  ist heute einer der relevantesten Photographen seines Genres.

Pressetext: Dr. Helga Wäß (zum Abdruck freigegeben)

… UND WEITERE „IKONEN DER PHOTOKUNST“ auf der internationalen Kunstmesse

„Highlights“ in der Residenz München am Stand B09 

 

Suchen Sie ein bestimmtes Foto? Galerist Stephen Hoffman ist für Anfragen telefonisch erreichbar  +49 (0)179 2952711

 

Weitere Informationen und Pressematerial werden auf Wunsch gerne von Dr. Helga Waess an Medienvertreter verschickt.

Ikonen der Photokunst

Galerie-Ausstellung

Accrochage „Ikonen der Photokunst“ 

mit ausgewählten und wechselnden Photographen aus dem Portfolio der Galerie

Douglas Kirkland, Brigitte Bardot - 1965, GSH

Douglas Kirkland, Brigitte Bardot – 1965, Galerie Stephen Hoffman – München

  

Sehr gerne stehen wir Ihnen jederzeit für weitere Informationen und Anfragen zur Verfügung:

Tel. +49 (0)89 25540844

oder per WhatsApp/telefonisch / mobil +49 (0)179 2952711

E-Mail: info [adt] galeriehoffman.com

Norman Parkinson, Jerry Hall wearing a dress by Mary McFadden against a painting by Roy Lichtenstein, Palm Beach, Florida, 1983 VINTAGE, Galerie Stephen Hoffman, München

Norman Parkinson, Jerry Hall wearing a dress by Mary McFadden against a painting by Roy Lichtenstein, Palm Beach, Florida, 1983
VINTAGE, Galerie Stephen Hoffman, München

Queen Elizabeth II

Queen Elizabeth II

(21. April 1926 – 8. September 2022)

Greg Brennan, Queen Elizabeth II, Galerie Stephen Hoffman, Muenchen

Greg Brennan, Queen Elizabeth II, photographed  in London, May 2015, Galerie Stephen Hoffman, Muenchen

Her Majesty Queen Elizabeth II

Die Photographie erhielt ein „Königliches Gütesiegel“: Das neues Porträt der Königin wurde aus der gleichen Perspektive aufgenommen wie ihr Gesicht auf der Briemarke vor 50 Jahren. Die Aufnahme „Stamp of Approval“ ist die neueste Ergänzung der Royal Photographic Collection und wurde für diese von der Queen als „großformatiger Abzug“ angefordert, nachdem der Fotograf Greg Brennan das Bild an den Buckingham Palace geschickt hatte.

Greg Brennan ist zurzeit einer der „dienstältesten“ Pressefotografen Großbritanniens. Seine Leidenschaft als Photograph zeigt sich darin die führenden Persönlichkeiten seiner Zeit in unverfälschtester Schwarz-Weiß-Porträtfotografie zu archivieren.

Photographers in der Galerie Stephen Hoffman

Internationale Photographen zeigen in wechselnden Ausstellungen ihre
Photokunst in der 
„Galerie Stephen Hoffman – Fine Art Photography

Die Münchner Kunstgalerie befindet sich an der Rückseite des Hotels „Bayerischer Hof“ in der Prannerstrasse 5 in München

Folgende Fotografen waren bei ihren Vernissagen in der Galerie Stephen Hoffman persönlich anwesend
Stephen Hoffman mit dem Magnum Photographen Elliott Erwitt im Jahr 2005 vor der Galerie Stephen Hoffman in der Prannerstrasse in München, Foto Helga Waess

Stephen Hoffman mit dem Magnum Photographen Elliott Erwitt im Jahr 2005 vor der Galerie Stephen Hoffman in der Prannerstrasse in München, Ausstellung: ELLIOTT ERWITT – Photographien & Vintages
1946-2005 – 23.April – 18.Juni 2005, Foto Helga Waess

 

Fotograf Peter Hince mit Stephen Hoffman - Bildauswahl! Ausstellungsvorbereitung für "Queen in Munich" in celebration of Freddie Merkury - Dezember 2022 - Foto: Helga Waess

Fotograf Peter Hince mit Stephen Hoffman – Bildauswahl! Ausstellungsvorbereitung für „Queen in Munich“ in celebration of Freddie Merkury – Ausstellung: Dezember 2021 in celebration of Freddie Mercury ‚Queen in Munich‘ photographs by Peter Hince erstmals in Deutschland – signierte Originalphotographien  – Foto: Helga Waess

 

 

Motor Racing-Photograph Werner Eisele und Galerist Stephen Hoffman, 14. April 2022 - Galerie Stephen Hoffman - München

Motor Racing-Photograph Werner Eisele und Galerist Stephen Hoffman, 14. April 2022 – Galerie Stephen Hoffman – München – Ausstellungsvorbereitungen: 
Werner Eisele –  Motor Racing Photography – Formel 1 und Le Mans

 

 

Jan-Oliver Wenzel mit Stephen Hoffman, Foto Helga Waess - 2010

Jan-Oliver Wenzel mit Stephen Hoffman, Ausstellung: 26.06. – 24.07.2010
JAN-OLIVER WENZEL
straight images – Foto Helga Waess – 2010

 

 

Stephen Hoffman mit Terry O'Neill und Eckhart Schmidt in der Galerie Stephen Hoffman - Munich, 2013 - Foto: Helga Waess

Stephen Hoffman mit Terry O’Neill und Eckhart Schmidt in der Galerie Stephen Hoffman – Munich, Ausstellung: 18.10. – 23.12.2013
Terry O’Neill  „50 years of iconic photography“, Foto: Helga  Waess

 

Stefan Hoffman mit Markus Klinko am18-November 2021 in München in der Galerie Stephen Hoffman / Hotel Bayerischer Hof, Foto: Helga Waess

Stefan Hoffman mit Markus Klinko am 18-November 2021 in München in der Galerie Stephen Hoffman / Hotel Bayerischer Hof – Ausstellung Markus Klinko. BOWIE, BEYONCÉ and BEYOND – erstmals in Deutschland –  signierte und limitierte Originalphotographien, Foto: Helga Waess

 

Der Galerist Stephen Hoffman arbeitet auf internationaler Ebene mit den im Portfolio seiner Münchner Kunstgalerie aufgeführten Photographen persönlich  – oder mit deren Nachlässen direkt – zusammen.. .

Mit einer Sammlerphotographie erwerben Sie Gelatin silver prints auf hochwertigem Barytpapier. Faire Preise und die gute Provenienz der Ikonen der Photokunst und Meisterwerke der Photographie kennzeichnen alle in der Münchner Kunstgalerie (Prannerstrasse 5 / direkt in der Münchner Innenstadt) oder auf Kunstmessen ausgestellten Sammler-Photographien.

Internationale Sammler von Fotokunst, Ausstellungsmacher internationaler Sammlungen und Fotografie-Liebhaber wissen die in der GALERIE STEPHEN HOFFMAN garantierte Qualität und Authentizität der zumeist limitierten und signierten Abzüge und „Ikonen der Photographie“ zu schätzen.

Im Zentrum von München finden Sammler bei Stephen Hoffman internationale Namen mit limitierten und signierten Ikonen der Fotokunst.

 

Sehr gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen und Anfragen zur Verfügung!

Sie erreichen den Galeristen Stephen Hoffman

Tel. +49 (0)89 25540844 oder per WhatsApp/telefonisch / mobil +49 (0)179 2952711  / E-Mail: info [adt] galeriehoffman.com

Fotokunst-Ausstellung: Frühjahr 2023 David Yarrow in München

 

 

Die Galerie Stephen Hoffman (an der Rückseite des Hotels Bayerischer Hof) zeigt aktuell eine Sammlerfotografie-Ausstellung des Photokünstlers

David Yarrow  

Stephen Hoffman präsentiert in München signierte, limitierte und großformatige Photokunst von David Yarrow  (*1966, Glasgow, Schottland)

Seit mehr als zwei Jahrzehnten bringt sich der britische Fotograf David Yarrow   selbst in Gefahr, um herausragende und eindrucksvolle Photographien der am meisten verehrten und dennoch gefährdeten Tierarten der Welt einzufangen. In vielen Fällen konstruiert Yarrow seine „Wildlife-Bilder“ jedoch auch mit gezähmten Großkatzen, um eine bestimmte Vision von ihnen künstlerisch umzusetzen.

David Yarrow, Members only, 2018, copyright: David Yarrow, Galerie Stephen Hoffman, München

David Yarrow, Members only, 2018, copyright: David Yarrow, Galerie Stephen Hoffman, München

David Yarrow  reist zwischen den Kontinenten, in arktische Tundren, afrikanische Steppen oder in Regenwälder um seinem Motiv nah zu sein. Der Photograph will das vermeintlich Vertraute noch näher bringen und Tiger, Löwen, Elefanten und Eisbären neu sehen. Als Geschichtenerzähler, der ein eigenes Drehbuch vor Augen hat, inszeniert er den Wilden Westen neu, bringt Wölfe an die Wallstreet oder belebt mit ihnen einen historischen Saloon in Montana. David Yarrows ikonische Photographien zielen auf die emotionale Betrachter-Ebene und bleiben im Gedächtnis. Seine Photographien haben eine völlig eigene Bildsprache. David Yarrow  ist heute einer der relevantesten Photographen seines Genres.

Bei den in der Galerie Stephen Hoffman in München ausgestellten und angebotenen Arbeiten des Photokünstlers David Yarrow handelt es sich um einzelne Werke aus einer renommierten Privatsammlung!

Der schottische FOTOGRAF David Yarrow gilt heute als der weltweit meistverkaufte Kunstfotograf seines Genres. Yarrows großformatige Nahaufnahmen sind weltweit bekannt. Unter Sammlern gelten seine Arbeiten inzwischen als „Must-have-Photographien“.

Bei aller Leidenschaft für die Photographie, ist David Yarrow hauptberuflich ein erfolgreicher Financier und Investor.

Und genau hier treffen seine Talente zusammen: Mit seinen Photographien, die das Bewusstsein für die dargestellten Arten schärfen, sammelt Yarrow immer wieder „riesige Summen“ für wohltätige Zwecke und den Naturschutz.

David YarrowStorytelling mit der Kamera

 

David Yarrow ist ohne Zweifel ein Ausnahme-Photograph, bei welchem jede Aufnahme, sobald sie veröffentlicht wird, zur Ikone avanciert.

All seine Photographien erzählen nicht nur eine Geschichte, sie schreiben gleichsam Geschichte. Zum Beispiel jene Story von der Schönheit der Kreaturen auf unseren Planeten, die jede für sich auf eine andere Art bedroht ist.

 

David Yarrow – der Drehbuchautor mit der Kamera

Jede Aufnahme erzählt von höchster Professionalität und Leidenschaft. Sein Storytelling mit der Kamera spricht weltweit einfach jeden Betrachter, der erstmals mit seinen Arbeiten konfrontiert wird, sofort an. Die Nähe zum Objekt und eine völlig eigene Erzählsprache perfektionieren die Handschrift des Fotografen. David Yarrow begibt sich in die Natur und inszeniert mit hochkarätigen Modells wie Cara Delevingne, Cindy Crawford oder Ciara einmalige Aufnahmen.

 

David Yarrow’s Photographie „The Wolves of Wall Street, Los Angeles, USA, 2019“

wählte der „Regisseur mit der Kamera“, wie David Yarrow auch genannt wird, als Standort ein verlassenes Büro in Simi Valley außerhalb von Los Angeles. Hier posierten neben dem Wolf und den Darstellern auch der wahre Wolfe der Wall Street Jordan Belfort für eine Photographie, die um die Welt ging.

David Yarrow, Wolf. The Wolves of Wallstreet 1, 2019, copyright: David Yarrow, Galerie Stephen Hoffman, München

David Yarrow, Wolf. The Wolves of Wallstreet1, 2019, copyright: David Yarrow, Galerie Stephen Hoffman, München

 

In der Photographie „Get The Fxxx Off My Boat“

posiert der echte „Wolve of Wall Street“, der verurteilte Ex-Börsenmakler Jordan Belfort, auf einer Yacht sozusagen „hollywoodreif“. David Yarrow inszeniert in der Aufnahme „Get The Fxxx Off My Boat“, die im Jahr 2021 entstand, quasi eine Hommage an Martin Scorseses Film, in welchem Leonardo DiCaprio in die Rolle von David Belfort schlüpfte.

David Yarrow, Get The Fxxx Off My Boat, 2021, copyright: David Yarrow, Galerie Stephen Hoffman, München

David Yarrow, Get The Fxxx Off My Boat, 2021, copyright: David Yarrow, Galerie Stephen Hoffman, München

Als ein leidenschaftlicher Erzähler zeigt DAVID YARROW in seinen monumentalen Portraits, wie schön das Leben auf dieser Erde für jede Spezies sein kann. Man hat das Gefühl, der Photograph erfasst die Seele seiner Motive.

David Yarrows photographische Kunstwerke erzielen bei Sammlern weltweit Rekordergebnisse und finden sich in renommierten Museen und Sammlungen.

Pressetext: Dr. Helga Wäß (zum Abdruck freigegeben)

#exhibition international, #David Yarrow, #Photography, # Book by David Yarrow, #Master of Photography, #Legendary Photographers

 

—————————————————————————-

AUSSTELLUNG: „David Yarrow“ – Originalfotografien

 

PRESSETEXT und ABBILDUNGEN bitte anfordern

 

David Yarrow – großformatige, signierte und limitierte Original-Photographien“ 

 

Diese Photographien von David Yarrow werden erstmals in München ausgestellt. David Yarrow hat ganz eigene Regeln für das Fotografieren in der Wildnis, zu welchen an erster Stelle steht: „unten bleiben, möglichst nah rankommen (lassen) und immer gegen das Licht arbeiten“ … und  „immer ruhig bleiben“.

David Yarrow, signierte, limitierte Originalphotographien, copyright: David Yarrow- Galerie Stephen Hoffman, München

In der Ausstellung David Yarrow, signierte, limitierte Originalphotographien, copyright: David Yarrow – Galerie Stephen Hoffman, München

Bereits beim Betreten der Galerie Stephen Hoffman möchte man sich in diese Arbeiten versenken, die schier unglaubliche Motive zeigen. Sie entstanden teilweise nach monatelanger Vorbereitung und Planung durch den Photographen David Yarrow. Diese Sammlerfotografien entstanden zwischen 2017 und 2021 und sind von David Yarrow mit der Jahreszahl versehen, limitiert und persönlich signiert. Die gezeigten Großformate sind auf Stückzahlen von 12 bzw. 20 Stück limitiert.

Bei den in der Galerie Stephen Hoffman in München ausgestellten und angebotenen Arbeiten

des Photokünstlers David Yarrow handelt es sich um einzelne Werke aus einer renommierten Privatsammlung!

Pressematerial anfordern

David Yarrow, Tim. Africa, 2018, aufgenommen mit einem 58-mm-Objektiv, copyright: David Yarrow, Galerie Stephen Hoffman, München

David Yarrow, Tim. Africa, 2018, aufgenommen mit einem 58-mm-Objektiv, copyright: David Yarrow, Galerie Stephen Hoffman, München

Zum Motiv „Get The Fxxx Off My Boat
zitieren wir unten David Yarrow
David Yarrow, Get The Fxxx Off My Boat, 2021, copyright: David Yarrow, Galerie Stephen Hoffman, München

David Yarrow, Get The Fxxx Off My Boat, 2021, copyright: David Yarrow, Galerie Stephen Hoffman, München

 

„Meine erste Zusammenarbeit mit dem wahren Wolf der Wall Street – Jordan Belfort – im Herbst 2019 führte zu dem begehrten Bild – The Wolves of Wall Street. Dieses Foto ist jetzt ausverkauft und ich fühle mich geehrt, dass sowohl Leonardo DiCaprio als auch Martin Scorsese signierte ein Exemplar, das Ende des Jahres auf der Art Miami für 200.000 Dollar verkauft wurde.

Es war immer unsere Absicht, eine Fortsetzung zu machen, aber Covid hat dem im Jahr 2020 ein Ende gesetzt. Die Verzögerung gab mir jedoch Zeit, verschiedene Optionen für die Handlung in Betracht zu ziehen und die Logistik zu optimieren. Die einstimmige Entscheidung für die zweite Runde war, die Bootsszene mit den FBI-Agenten zu drehen. Für viele ist es die denkwürdigste Szene im ganzen Film und natürlich gibt es einen intensiven Wettbewerb um diesen Spitzenplatz.

Im Mai dieses Jahres hatten wir die Gelegenheit, unsere Fortsetzung vor der Küste von Marina del Rey in Los Angeles zu drehen. Ich hatte so viel mehr Licht zum Spielen als in der Aufnahme im Dealing Room und mein Instinkt war es, mutig zu sein in der Menge an Inhalten, die ich in einen Frame aufnehmen konnte. Tatsächlich musste ich davon ausgehen, dass der eine Rahmen die ganze Geschichte erzählen musste, sonst wäre die Arbeit nicht richtig gemacht worden. Dies ist eine der Herausforderungen der Standfotografie.

Als wir unsere notwendigerweise große Yacht beschafft hatten, dachte ich intensiv über die Zusammensetzung des Inhalts und die Zusammensetzung dieses Inhalts nach. Der Wolf würde immer im Mittelpunkt stehen, aber die vielschichtige Beschaffenheit der Vorderseite des Bootes bot mir die besten Chancen für eine umfassende Erzählung um und hinter dem Wolf. Meine bevorzugte Drehzeit war eine Stunde vor Sonnenuntergang und ab dem Nachmittag hatte ich in meinem Kopf ein kompliziertes Storyboard aufgebaut.

Gegen 18:45 Uhr auf offener See kamen alle Bestandteile zusammen, und ich denke, alle Beteiligten sollten stolz auf die Rolle sein, die sie bei der Erstellung der Parodie gespielt haben. Ich würde behaupten, dass das Bild wesentlich gemindert würde, wenn einer der Bestandteile des Fotos entfernt würde. Es brauchte die riesigen Hummer; die Gischt des Champagners; das FBI; der Hubschrauber; beide Wölfe und sogar das Mädchen auf dem Oberdeck. Zum Glück waren sie alle an Bord – dies war kein Tag, an dem man sich Gedanken machen sollte.

Man sagt, die besten Bilder kann man lange anschauen. Nun, los geht’s. Mein Dank gilt allen Beteiligten, insbesondere Jordan Belfort, Kate Bock, Josie Canseco und den FBI-Agenten Bradley Thomas und Kether Parker.“ (Zitat: David Yarrow – in Übersetzung)

 

Zum Motiv Tiger, RAJASTHAN

India, 2019

David Yarrow, - Ausstellung mit signierten, limitierten Originalphotographien, copyright: David Yarrow- Galerie Stephen Hoffman, München

David Yarrow, Schaufenster der Galerie Stephen Hoffman (Rücksteie Hotel Bayerischer Hof) Originalphotographien, Foto: Helga Waess, copyright Motiv: David Yarrow – Galerie Stephen Hoffman, München

David Yarrow hat Regeln für das Fotografieren in der Wildnis: „unten bleiben, möglichst nah rankommen (lassen) und immer gegen das Licht arbeiten„. Nach diesem Shooting mit einem wilden Tiger in Indien hat er eine weitere hinzugefügt: „immer ruhig bleiben“.

Yarrow hatte am Morgen im des Ranthambhore-Nationalpark zwei Tiger gesichtet. Es war ein guter Moment, aber nichts Sensationelles. sagte er. Nachdem die Besucher den Park morgens um 9:30 Uhr gegangen waren, nutzte David Yarrow die wertvolle Stunden. Die Temperaturen stiegen und das Verhalten der Tiger war nicht einzuschätzen. Es wurde der heißeste Teil des Tages mit immerhin um die 44°C. Yarrow suchte einen männlichen Tiger, wofür er sich zwischen den drei Lieblings-Wasserlöchern des Tigers bewegte – zunächst ohne Erfolg. Der Kaltwasservorrat und die Motivation des Teams wichen langsam.

David Yarrow wollte schon aufgeben, da entdeckte der Fremdenführer eine kleine Höhle im Steilhang. „An der Vorderseite der Höhle, abseits der Hitze, saß der Tiger an der am besten beleuchteten Stelle. So perfekte Lichtverhältnisse hatte er noch nie bei einem anderen Tier zuvor erlebt. Es war an der Zeit, tief durchzuatmen und nachzudenken. Der Tiger würde nicht verschwinden, solange alle gelassen blieben und an die Arbeit gingen. Hätte der Tiger sich nur einen Meter vor oder zurück bewegt, wäre dieses perfekte Licht weg gewesen.“ Davide Yarrow sagt selbst, dass es ich für solche Momente lohnt zu arbeiten.

Kein Wunder, das der Fotograf David Yarrow so manches Jahr lediglich vier Aufnahmen für eine limitierte, großformatige und von Sammlern weltweit sehr geschätzte Fotografie auswählt. (Im Buch: David Yarrow, Photography, erschienen 2019 S. 345)

 

Freddie Mercury and QUEEN UNCOVERED

Peter Hince

‚Queen uncovered‘ – signierte  Original-Photographien

Öffnungszeiten: Mittwoch – Freitag 11-18 Uhr / Samstags 11-14 Uhr und nach Vereinbarung
Peter Hince, Freddie Mercury - Soundcheck in Mexico, Buch: Queen uncovered, Oktober 2023, Galerie Stephen Hoffman, München

Peter Hince, Freddie Mercury – Soundcheck in Mexico, NEUES Buch: Queen uncovered, Oktober 2023, Galerie Stephen Hoffman, München

Peter Hince war elf Jahre lang Chef-Roadie von Queen. Seine Sammlung von Fotografien und Ephemera aus persönlichen und öffentlichen Momenten der Band wird endlich zum ersten Mal das Licht der Welt erblicken. Es ist eine einzigartige fotografische Aufnahme einer der berühmtesten Rockbands aller Zeiten. Von Konzerten in München bis nach Japan begleitet Hince Queen vom Studio über die Straße bis zur Bühne.

Peter Hince hat sein neues Buch in der Galerie Stephen Hoffman in München vorgestellt!
Vernissage

Vernissage „Peter Hince – Queen uncovered“ am 26. Oktober 2023, Peter Hince aus London signiert sein neues Buch in Galerie Stephen Hoffman in München- Rückseite Hotel Bayerischer Hof, Foto: Helga Waess

Peter Hince’s aktuelles Buch: 

Queen Uncovered: Unseen Photographs, Rarities and Insights from Life with a Rock ’n‘ Roll Band

„With many never-before-seen photographs and memorabilia, Queen Uncovered is a treasure trove of amazing content from the personal archive of former roadie for Queen and renowned writer, Peter Hince. Peter Hince spent 11 years as head roadie for Queen. His collection of photographs and ephemera from the band’s personal and public moments will finally see the light of day for the first time. It’s a unique photographic record of one of the most celebrated rock bands of all time. From concerts in Munich to Japan, Hince follows Queen from studio to street to stage. Facsimiles of handwritten notes from recording sessions, photos of the band in the studio, images of cassettes given to Hince to debut at clubs, Freddie Mercury with and without a mustache . . . the list goes on. Along with many candid moments are great photos of the various items collected from more than a decade of tours: backstage passes, matchbooks, set lists, and more.“ (Zitat: Buchcover)

Vernissage

Vor der Vernissage „Peter Hince – Queen uncovered“ am 26. Oktober 2023, der „Queen“ Fotograf Peter Hince aus London und Stephen Hoffman werden von „ganz-muenchen“-Reporter Martin Schmitz in Galerie Stephen Hoffman in München interviewt, Foto: Helga Waess

Sie erreichen die Stephen Hoffman für Anfragen und persönliche Termine unter der Tel. +49 (0)89 25540844
 mobil  +49 (0)179 2952711  /  E-Mail: info [add] galeriehoffman.com

Unseen Photographs from Life with a Rock ’n‘ Roll Band

Galerie Stephen Hoffman, Ausstellung von Peter HInce, Queen und Freddie Mercury, Prannerstrasse 5, Muenchen, Hotel Bayerischer Hof, Foto: Helga Waess

Queen uncovered –  Ausstellung von Peter HInce, bis 2. Dezember in der Galerie Stephen Hoffman, Prannerstrasse 5, Muenchen, Hotel Bayerischer Hof, Foto: Helga Waess

Peter Hince’s originale Fotografien mit Freddie Merkury und der Rockband Queen wurden in diesem Winter in der Galerie Stephen Hoffman an Rückseite Hotel ‚Bayerischer Hof‘ im Zentrum Münchens präsentiert! 

Wir freuen uns auf Ihrem Besuch und zeigen Ihnen gerne einzelne Originale Photographien von Peter Hince.

Freddie Mercury "Queen uncovered", Galerie Stephen Hoffman, Ausstellung von Peter HInce, Queen und Freddie Mercury, Prannerstrasse 5, Muenchen, Hotel Bayerischer Hof, Foto: Helga Waess

Freddie Mercury „Queen uncovered“, Galerie Stephen Hoffman, Ausstellung von Peter HInce, bis 2. Dezember 2023, Prannerstrasse 5, Muenchen, Hotel Bayerischer Hof, Foto: Helga Waess

Peter Hince war 13 Jahre lang Chef-Roadie von Queen Seine Sammlung von Fotografien und Ephemera aus persönlichen und öffentlichen Momenten der Band wird in dem neuen Buch „QUEEN UNCOVERED“  zum ersten Mal öffentlich vorgestellt.

Peter Hince, Freddie Mercury - Soundcheck in Mexico, Buch: Queen uncovered, Oktober 2023, Galerie Stephen Hoffman, München

Peter Hince, Freddie Mercury – Soundcheck in Mexico, NEUES Buch: Queen uncovered, Oktober 2023, Galerie Stephen Hoffman, München

Bei der Vernissage am 26. Oktober 2023 waren auch Musikproduzent Reinhold Mack (einst Musiklandstudios) und Herman Rarebell – Spitzname „Herman ze German“ – anwesend.

Vernissage am 26. Oktober 2023, von li. Peter Hince, Reinhold Mack, Galerist Stephen Hoffman, Schlagzeuger Herman Rarebell (Herman ze German), Foto: Helga Waess

Vernissage am 26. Oktober 2023, von li. Peter Hince, Reinhold Mack, Galerist Stephen Hoffman, Schlagzeuger Herman Rarebell (Herman ze German), Foto: Helga Waess

Zusammen mit zahlreichen Besuchern wurde die Vernissage mit Buchvorstellung ein gelungenes Event.
Ausstellung "QUEEN uncovered" limitierte und signierte Fotografien von Peter Hince in der Galerie Stephen Hoffman, Foto: Helga Waess

Blick in die Ausstellung „QUEEN uncovered“ – gezeigt werden limitierte und signierte Fotografien von Peter Hince / Location: Galerie Stephen Hoffman in München (Rückseite Hotel Bayerischer Hof, Foto: Helga Waess

Das Buch QUEEN UNCOVERED von Peter Hince ist eine einzigartige fotografische Dokumentation. Hince fotografierte eine der berühmtesten Rockbands aller Zeiten. Von Konzerten in München bis nach Japan begleitete Peter Hince die Rockband „Queen“. In der Ausstellung präsentiert er originale Fotografien, die einen Einblick hinter die Kulissen geben. Front- und Backstage war der Londoner Fotograf dabei, wenn Queen Konzerte, Filme oder Tonaufnahmen machten.

Ausstellung "QUEEN uncovered" limitierte und signierte Fotografien von Peter Hince - hier im Schaufenster mit Stephen Hoffman von der Galerie Stephen Hoffman - Fine Art Photography - München, Foto: Helga Waess

Ausstellung „QUEEN uncovered“ – Peter Hince – hier im Schaufenster mit Stephen Hoffman von der Galerie Stephen Hoffman – Fine Art Photography – München, Foto: Helga Waess

Peter Hince’s neues Buch: Queen Uncovered: Unseen Photographs, Rarities and Insights from Life with a Rock ’n‘ Roll Band ist Oktober 2023 erschienen.

Beschreibung des Buches „Queen Uncovered“ vom Verlag:

„With many never-before-seen photographs and memorabilia, Queen Uncovered is a treasure trove of amazing content from the personal archive of former roadie for Queen and renowned writer, Peter Hince. Peter Hince spent 13 years as head roadie for Queen. His collection of photographs and ephemera from the band’s personal and public moments will finally see the light of day for the first time. It’s a unique photographic record of one of the most celebrated rock bands of all time. From concerts in Munich to Japan, Hince follows Queen from studio to street to stage. Facsimiles of handwritten notes from recording sessions, photos of the band in the studio, images of cassettes given to Hince to debut at clubs, Freddie Mercury with and without a mustache . . . the list goes on.

Along with many candid moments are great photos of the various items collected from more than a decade of tours: backstage passes, matchbooks, set lists, and more.“ (Zitat: Buchcover)

Vernissage "Peter Hince - Queen uncovered" am 26. Oktober 2023, Ausstellung des "Queen" Fotograf Peter Hince aus London, Foto: Helga Waess

Vernissage „Peter Hince – Queen uncovered“ von Peter Hince aus London, Foto: Helga Waess

Pressetext: Dr. Helga Waess (zum Abdruck freigegeben)
Sie erreichen die Stephen Hoffman für Anfragen und persönliche Termine / Pressetermine nach Vereinbarung
unter der Tel. +49 (0)89 25540844
 mobil  +49 (0)179 2952711  /  E-Mail: info [add] galeriehoffman.com

Starfotograf Markus Klinko zum 75. Geburtstag von David Bowie

 

Starfotograf Markus Klinko

BOWIE, BEYONCÉ and BEYOND

– erstmals in Deutschland –  signierte und limitierte Originalphotographien –

Markus Klinko, David Bowie_"unseen" Copyright: Markus Klinko / Galerie Stephen Hoffman, München

Markus Klinko, David Bowie_“unseen“ Copyright: Markus Klinko / Galerie Stephen Hoffman, München

LOCATION: Galerie Stephen Hoffman, Promenadeplatz 2, Hotel „Bayerischer Hof“

Markus Klinko (* 1961) hat als weltweit tätiger, renommierter und preisgekrönter Modephotograph zahlreiche Stars aus dem Musik und Filmbusiness in Szene gesetzt. Darunter Ikonen der Pop-Kultur wie Beyoncé, David Bowie, Iman, Mariah Carey, Kanye West, Lady Gaga, Jennifer Lopez, Britney Spears, Anne Hathaway, Christina Aguilera, Kate Winslet, Will Smith, Eva Mendes, Kim Kardashian, Naomi Campbell, Outkast, Janet Jackson und viele andere Stars.

David Bowie wäre am 8. Januar 2023

75 Jahre alt geworden

Markus Klinko -The Heavens - 2001 David Bowie, Galerie Stephen Hoffman, München

Markus Klinko -The Heavens – 2001 David Bowie, Galerie Stephen Hoffman, München

 

 

Die Münchner Ausstellung  von Markus Klinko in der internationalen Presse

Mint – Magazin für Vinyl-Kultur, Ausgabe Nr.49/2021:

Cover des Mint - Magazin für Vinyl-Kultur, Ausgabe Nr.49/2021- zeigt David Bowie von Markus Klinko - eine Photographie aus der Ausstellung in der Galerie Stephen Hoffman im Hotel Bayerischer Hof im Zentrum Münchens

Cover des Mint – Magazin für Vinyl-Kultur, Ausgabe Nr.49/2021- zeigt David Bowie von Markus Klinko – eine Photographie aus der Ausstellung in der Galerie Stephen Hoffman im Hotel Bayerischer Hof im Zentrum Münchens

NOV 9, 2021 – harpersbazaar.com
This Celebrity Photographer Single-Handedly Defined the 2000s
Markus Klinko’s images of pop stars from Beyoncé to Britney Spears are on exhibition this fall.

BY ANATOLA ARABA PABST

12. Oktober 2021 – BLACK BOOK
Bowie to Gaga to Billie Eilish: Photographer Markus Klinko Launches New Exhibition Series in Munich
By Ken Scrudato Published: By Ken Scrudato Published: October 12, 2021

08. Oktober 2021 – The Daily Beast
From Britney to Beyoncé: Photos Capturing the Magical Beauty of the 2000s

 

Galerie Stephen Hoffman, Markus Klinko, und Britney Spears, 18. November 2021-Foto: Helga WAESS, Muenchen

Galerie Stephen Hoffman, Markus Klinko mit RTL-Kameramann vor dem Foto „Forest“ mit Britney Spears, 18. November 2021 (Foto: H.W.)

HIGHLIGHTS 2022  – Internationale Kunstmesse München

OKTOBER 2022

13. HIGHLIGHTS  – Internationale Kunstmesse München 

HIGHLIGHTS – International Art Fair Munich 

Residenz München, Residenzstrasse 1, 80333 München

HIGHLIGHTS - Internationale Kunstmesse München - Oktober 2022 - Messestand Galerie Stephen Hoffman

HIGHLIGHTS – Internationale Kunstmesse München – Oktober 2022 – Messestand Galerie Stephen Hoffman

Galerie Stephen Hoffman – Fine Art Photography auf der

13. HIGHLIGHTS  – Internationale Kunstmesse München / HIGHLIGHTS – International Art Fair Munich

Residenz München, Residenzstrasse 1, 80333 München

Vielen Dank für Ihren Besuch am Messestand: der Galerie Stephen Hoffman – Fine Art Photographie

HIghlights der Fotokunst am Messestand der Galerie Stephen Hoffman im Kaiserhof der Münchner Residenz

Greg Brennan, Queen Elizabeth II, Galerie Stephen Hoffman, Muenchen

Greg Brennan, Queen Elizabeth II, Galerie Stephen Hoffman, Muenchen