Aktuelle Photokunst-Ausstellung in der

Galerie Stephen Hoffman – Fine Art Photography in München

 

 

 

09. Juli bis 14. August 2021

Sebastião Salgados – „Amazônia“ 

Sebastião Salgado, Marauiá-Bergkette. Indigenes Territorium der Yanomami. Gemeinde São Gabriel da Cachoeira, Bundesstaat Amazonas, 2018, Galerie Stephen Hoffman-Muenchen

Sebastião Salgado, Marauiá-Bergkette. Indigenes Territorium der Yanomami. Gemeinde São Gabriel da Cachoeira, Bundesstaat Amazonas, 2018, Galerie Stephen Hoffman-Muenchen

 

Die Galerie Stephen Hoffman – Fine Art Photography präsentiert erstmals in Deutschland die Photographien von Sebastião Salgados neuesten Projekt „Amazônia“, für das der brasilianische Photograph in den letzten  sechs Jahren immer wieder im Amazonasgebiet unterwegs war.

Im Mai 2021 ist ein umfangreicher Photo-Bildband im Taschen Verlag erschienen.

Vom 09. Juli bis 14. August 2021 sind in der Galerie Stephen Hoffman eine Auswahl der beeindruckenden Aufnahmen zu sehen, die der 77-jährige brasilianische Photokünstler Sebastião Salgado in den letzten sechs Jahren bei den Indigenen Urvölkern der Amazonasregion photographierte.

Der Photokünstler und „Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels“ von 2019 wollte, so heißt es im gerade erschienen, umfangreichen Photobuch „Sebastião Salgado . Amazônia“,

„… die unvergleichliche Schönheit dieser riesigen Region noch einmal … genießen.“

Sebastião Salgado, Amazônia, Galerie Stephen Hoffman, Muenchen

Sebastião Salgado, Amazônia, Bildband – Taschenverlag, Galerie Stephen Hoffman, Muenchen

 

Salgado wollte noch Vorhandenes mit der Kamera archivieren und festhalten was ist, bevor das letzte Paradies der Erde mit seinen Naturmenschen auch für immer verloren gehe.

Mitgebracht hat Salgado einmalige Luftaufnahmen mit weiten Baumkronen und verschlungenen Flussläufen, in welchen sich bewaldete Ufer oder auch der Wasserdampf des Regenwaldes spiegeln. In den Porträts sehen wir Frauen und Männer jener letzten Urvölker in ihrer vertrauten und sehr privaten Umgebung.