Erwitt Elliott (1928)

Elliott Erwitt wächst in Paris und Mailand auf. Die Eltern sind russische Emigranten und verlassen 1939 Europa, um sich zunächst in New York  und  dann in Los Angeles niederzulassen.

Elliott nimmt das Studium der Photography auf und schließt es  1948 am Los Angeles City College ab. Im letzten Jahr seines Aufenthalts dort arbeitet er nebenbei als Fotolaborant. Zurück in New York beginnt er ein Filmstudium an der New School of Social Research. Nach dem Abschluss geht er nach Paris und arbeitet dort zunächst als Kameramann.

In Europa bereist er Italien und Frankreich und beginnt seine professionelle Karriere als Photograph.

Text wird fortgesetzt (bitte scrollen)


© Elliott Erwitt/MAGNUM PHOTOS

Im Jahr 1951 wird Elliott Erwitt zum Militärdienst in die US-Armee eingezogen. Stationiert in New Jersey, Frankreich und Deutschland, photographiert er – neben seinen militärischen Pflichten – für Publikationen wie LIFE, Look, Holiday und viele andere.

Kurz nach Beendigung seines Militärdienstes im Jahre 1953 erhält Erwitt von Robert Capa, den er bereits 1949/50 in New York kennengelernt hatte,  den Ruf zu magnum photos, deren festes Mitglied er 1958 wird. Exakt zehn Jahre darauf wird er erstmals Präsident der legendären Photo-Agentur „magnum photos„. Elliott Erwitt zählt bis heute zu den wenigen aktiven Mitglieder der Agentur.

Die Bücher, journalistischen Essays und Illustrationen des Photographen Elliott Erwitt werden seit über 40 Jahren weltweit veröffentlicht.

Neben der Tätigkeit als Photograph dreht Erwitt seit den 70- Jahren auch Dokumentarfilme tätig. In den 1980er-Jahren produziert Elliott Erwitt zahlreiche Satire- und Comedy-Sendungen für den Sender Home Box Office.

Er arbeitet jedoch weiterhin für Magazine, Unternehmen und Werbekunden und gestaltet – neben seinen zahlreichen Buch Veröffentlichungen – auch Galerie- und Museums-Ausstellungen.

Elliott Erwitts photographisches Werk wird bis heute in zahlreichen Ausstellungen rund um den Globus gewürdigt – Auswahl der internationalen Institutionen:

  • Museum of Modern Art, New York,
  • im Chicago Art Institute,
  • in der Smithsonian Institution, Washington D.C.
  • sowie im Palais de Tokyo, Paris
  •  Kunsthaus in Zürich,

 

AUSSTELLUNGEN IN DER GALERIE STEPHEN HOFFMAN

Seit der Gründung der Galerie Stephen Hoffman in München, das heißt seit gut 15 Jahren, gehört Elliott Erwitt zum Portfolio der Galerie für Fine Art Photography in der Prannerstraße 5 – an der Rückseite des Hotels Bayerischer Hof. Seine hier gezeigten Ausstellungen mit Originalen und Vintages gehören zu den Photokunst-Events für private Sammler und Kuratoren aus öffentlichen Institutionen in Deutschland und International.

  • 14.10. – 24.12.2016 Elliott Erwitt „Classic Images“ (AKTUELLE AUSSTELLUNG

  • 15.11.2008 – 17.01.2009 ELLIOTT ERWITT –  80th anniversary – Photographien

  • 10.09. – 05.11.2005 ELLIOTT ERWITT –  Photographien & Vintages

  • 13. 09 – 31.10.2003 ELLIOTT ERWITT – 75th Anniversary, Photographien von 1949 – 1990

Stephen Hoffman mit dem Magnum Photographen Elliott Erwitt im Jahr 2005 vor der Galerie Stephen Hoffman in der Prannerstrasse in München, Foto Helga Waess

PRESSEARTIKEL 

 

AUSSTELLUNGEN  IN DER GALERIE STEPHEN HOFFMAN

  • 14.10. – 24.12.2016 Elliott Erwitt „Classic Images“ (INFO zu Elliott Erwitt)
  • 15.11.2008 – 17.01.2009 ELLIOTT ERWITT – 80th anniversary – Photographien
  • 10.09. – 05.11.2005 ELLIOTT ERWITT Photographien & Vintages
  • 13. 09 – 31.10.2003 ELLIOTT ERWITT – 75th Anniversary, Photographien von 1949 – 1990

 

PRESSETEXT

Die Galerie Stephen Hoffman zeigt noch bis zum 24. Dezember 2016 die Ausstellung

„Elliott Erwitt. Classic Images“
– signierte Originalphotographien –

Unter dem Titel „Elliott Erwitt. Classic Images“ werden bedeutende Klassiker des einflussreichen magnum-Photographen Elliott Erwitt präsentiert. Es handelt sich hierbei um Arbeiten, die allesamt im zeitgenössischen Bildgedächtnis verankert sind.

Der us-amerikanische Photograph Elliott Erwitt (Jahrgang 1928)
wurde 1953 von Robert Capa zur legendären Photoagentur magnum photos geholt. Im Jahr 1958 wird Erwitt festes Mitglied der Agentur und zehn Jahre später deren Präsident. Elliott Erwitt ist bis heute aktives Mitglied von magnum photos und hat zahlreiche Bücher und Bildbände veröffentlicht. Seine Werke finden sich in den großen Photo-Museen weltweit wie dem Museum of Modern Art in New York, dem Chicago Art Institute, in der Smithsonian Institution in Washington D.C., oder im Palais de Tokyo in Paris und auch dem Kunsthaus in Zürich.
Stephen Hoffman stellt Elliott Erwitt seit 2003 regelmäßig in München aus.

Die Photographien für die Ausstellung Classic Images hat der Galerist Stephen Hoffman gemeinsam mit Elliott Erwitt ausgewählt. Neben den berühmten Arbeiten „California Kiss, Santa Monica, California, 1955“, „The Mistfits, Reno Nevada, 1960“ oder „The Lady and the city, NYC, 1955“ werden in der kommenden Ausstellung auch Farbphotographien ausgestellt.

Der einflussreiche magnum-Photograph präsentierte seine Schwarzweiß-Photos, die er als private Arbeiten aufnahm, immer wieder in Galerie- und Museumsausstellungen. Seinen Lebensunterhalt verdiente Elliott Erwitt jedoch über Auftragsarbeiten, die überwiegend in Farbe aufgenommen wurden. Gefragt war der magnum-Photograph vor allem bei Werbeagenturen und Hochglanzmagazinen, die sich um seine Aufnahmen rissen.
Im Jahr 2013 veröffentlichte Elliott Erwitt seine Farb-Arbeiten erstmals in dem Bildband „Kolor“ (teNeues). Es sind beschreibende, man möchte sagen erzählende Aufnahmen von Staatsmännern, Künstlern, Revolutionsführern wie Fidel Castro und auch von Showgirls, die den ganz eigenen Blick Erwitts auf das jeweilige Geschehen zeigen.

Die Galerie Stephen Hoffman arbeitet seit Jahren direkt mit Elliott Erwitt und seinem Management zusammen. Die Ausstellung wird vom bis zum 24. Dezember 2016 in der Galerie an der Rückseite des Hotels Bayerischer Hof in München unter dem Titel „Elliott Erwitt. Classic Images“ zu sehen sein.“

PRESSETEXT und PHOTOs sind zum Abdruck freigegeben.

(HW)