Bourke-White
 Margaret (1904 – 1971)

“The camera is a remarkable instrument. Saturate yourself with your subject and the camera will all but take you by the hand.”



Margaret Bourke-White war die erste Photographin, die ihre Arbeit der industriellen Photographie widmete. Sie begann 1927 in Cleveland, Ohio bei der Otis Steel Company die Entwicklung und Technik photographisch zu dokumentieren. Margaret Bourke-White gilt als Vorläuferin des Photo-journalismus und fungierte als erste Frau auf diesem Gebiet. 1929 war sie die erste Photographin für das“Fortune Magazin“. 1930 war sie der erste westliche Photograph, dem die Einreise in die Sowjetunion gewährt wurde. Henry Luce engagierte Bourke-White im Jahre 1935 kurz nach der Gründung als ersten weiblichen Photographen für das LIFE Magazin.

Sie war die erste Frau der es erlaubt war als Korrespondentin und Photographin an der vordersten Front des 2. Weltkriegs mitzuwirken. Bekannt wurde sie letztendlich über ihre Buchveröffentlichung “You Have Seen Their Faces“, das in Zusammenarbeit mit ihrem späteren Mann Erskine Caldwell entstand.